LEDITION LAMMERHUBERFEP: Best Publisher 2017

“I still get chills”neu

Don Rosa 
Alex Jakubowski
Lois Lammerhuber
27 x 27 cm
296 Seiten, 183 Fotos
Deutsch, Englisch
Hardcover, Leinen gebunden,
French-Fold-Schutzumschlag
ISBN 978-3-903101-25-8
29. Juni 2017

“I still get chills”

EHRENVOLLE ERWÄHNUNG - Ausverkauft

Wer Lust bekommen hat, dieses Buch jetzt zu bestellen, das durch Don Rosas Mitarbeit an der Gestaltung viele einzigartige Überraschungen bieten wird, die bis zum Erscheinungstermin anlässlich DON ROSAS 66. GEBURTSTAG AM 29. JUNI 2017 natürlich streng geheim gehalten werden, der hat Gelegenheit, das Buch “I still get chills” von Don Rosa, Alex Jakubowski und Lois Lammerhuber in nummerierter und signierter Auflage zu bestellen – und zwar zum DOPPELTEN LADENPREIS.

Für diesen Mehrpreis wird der NAME DES BESTELLERS auf einer der ersten Seiten des Buches unter dem Titel EHRENVOLLE ERWÄHNUNG IN DON ROSAS HANDSCHRIFT VEREWIGT und damit UNTRENNBAR mit dieser sehr persönlichen Erzählung seines Lebens verbunden werden.

Diese EHRENVOLLE ERWÄHNUNG wird in jedes Exemplar der gesamten Auflage eingedruckt. Jeder, der jetzt das Buch bestellt, wird damit nicht nur Teil des ganzen Projektes, sondern erhält in der Reihenfolge des Eingangs der Bestellung EIN NUMMERIERTES UND VON DON ROSA SIGNIERTES EXEMPLAR – zum Preis von 99 Euro.

SUPERSONDERAUSGABE - Ausverkauft

Zusätzlich wird es eine Supersonderausgabe des Buches in der Auflage von 111 EXEMPLAREN geben, die ZUSÄTZLICH zur EHRENVOLLEN ERWÄHNUNG EINEN FINE ART PRINT VON DON ROSAS LIEBLINGSFOTO aus dem Buch enthält, selbstverständlich in nummerierter und signierter Auflage, zum Preis von 199 Euro.

ÜBER DAS BUCH

DON ROSA ist einer der beliebtesten Comiczeichner der Welt. Mehr als 20 Jahre lang hat er mit seinen Geschichten um Onkel Dagobert, Donald Duck oder die Panzerknacker den Entenkosmos seines Idols Carl Barks fortgeschrieben. Für seine detailverliebten Duck-Abenteuer wird er vergöttert, mit Onkel Dagoberts Biografie Sein Leben, seine Milliarden hat er sich unsterblich gemacht und einen Eisner-Award gewonnen, den wichtigsten Comicpreis der Welt.

Doch wer ist der Mensch hinter den Enten, der seit zehn Jahren nicht mehr zeichnet und sich dennoch einer stetig wachsenden Fangemeinde erfreut? Der deutsche ARD-Journalist Alex Jakubowski und Lois Lammerhuber, einer der besten Fotografen seiner Generation, haben mit dem Starzeichner sehr viel Zeit auf seinem traumhaften abgeschiedenen Anwesen inmitten der weiten Landschaft Kentuckys verbracht.

Umgeben von einer der größten Comicsammlungen Nordamerikas, White-Castle-Fast-Food-Devotionalien, erstaunlichen Buch-, Film- und CD-Bibliotheken, zahllosen Riesenbildschirmen, exquisiten Vintage Cars und einer Flipper-Sammlung, die neidisch macht, erlebten sie in tagelangen Ateliergesprächen und Ausflügen in Don Rosas Kindheit nach Louisville die Facetten einer schillernden Persönlichkeit, deren Sammelleidenschaft fast so legendär geworden ist wie ihre Zeichenkunst. Gemeinsam mit Don krochen sie auf allen Vieren stundenlang durch seine geliebte Chiliplantage und genossen abends seine sensationelle Meisterschaft des Grillens von Monstersteaks und Superhühnern. Und selbstverständlich berichtet das großformatige Buch auch vom Erforschen von Dons T-Shirt-Manie und seinen Hunden Aggie und Leo.

Autoren

Alex Jakubowski

wurde 1970 in Berlin geboren. Comics sammelt und liest er leidenschaftlich gerne! Er promovierte über Wahlwerbespots im deutschen Fernsehen und arbeitet seit über 20 Jahren als TV-Journalist für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Nach fünf Jahren als Fernsehkorrespondent im ARD-Hauptstadtstudio in Berlin arbeitet er jetzt wieder freiberuflich für ARD-aktuell in Frankfurt am Main und produziert u.a. Beiträge für die Tagesschau und die Tagesthemen. Darüber hinaus ist er als Lehrbeauftragter und in der Erwachsenenbildung tätig.

Lois Lammerhuber

ist Fotograf und Verleger. 1984 beginnt die enge Zusammenarbeit mit der Zeitschrift GEO, die bis heute andauert und seine Auffassung von Fotografie massiv prägt. Seine Fotos werden in hunderten Büchern und Magazinen publiziert und mit internationalen Auszeichnungen prämiert. Unter anderem erhält er dreimal den „Graphis Photo Award“ für die weltweit beste Reportage des Jahres. Seit 1994 ist er Mitglied des Art Directors Club New York. 2014 erhielt er das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst 1. Klasse. 

Mehr