BEUYS LAND

Gerd Ludwigs Fotos von Beuys am Niederrhein sind der Schlüssel zur Entdeckung jener Landschaft, die im Mittelpunkt von Beuys‘ Leben und Werk steht. Joseph Beuys gilt weltweit als einer der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts. Aber wo genau verortete er seine künstlerischen Wurzeln? Wo liegen seine Kraftquellen?

Gerd Ludwig
Frank Mehring 

29,7 × 21 cm
108 Seiten
59 Fotos
Deutsch, Englisch
Hardcover
ISBN 978-3-903101-99-9
April 2024

49.90
inkl. 10% Mwst, exkl. Lieferung
Kostenloser Versand in Deutschland und Österreich

Artikelnummer: 978-3-903101-99-9 Kategorien: , , Schlagwörter: ,

Autoren

  • Frank Mehring

    ist Professor für American Studies an der Radboud University Nijmegen. Seine Forschungsarbeit konzentriert sich auf die Schnittstelle von Kunst, Kultur [...] mehr

  • Gerd Ludwig

    Der Deutschamerikaner Gerd Ludwig zählt zu den wegweisenden Dokumentarfotografen unserer Zeit. Er studierte bei Prof. Otto Steinert an der legendären [...] mehr

Details

BEUYS LAND ist das erste Buch, das die niederrheinische Naturlandschaft und Beuys‘ (vermeintliche) Geburtsstadt Kleve ins Zentrum des Beuysschen Kosmos stellt. Im Januar 1978 hielt der Fotograf Gerd Ludwig auf eindrucksvolle Weise fest, wie Beuys sich seiner Vergangenheit näherte – in der Stadt Kleve und deren niederrheinischen Umgebung. Dort, wo für Joseph Beuys alles begann. Die hier versammelten Fotografien Gerd Ludwigs zeigen Beuys vor allem in der typischen Landschaft zwischen Deich, Kolken, Alleen und den Menschen vor Ort. Hier spürt man, wie sich der Beuyssche Kunstbegriff und seine Landschaft in ihrer Kargheit einander bedingen.

Der Kulturwissenschaftler Frank Mehring zeigt im Dialog mit Ludwigs Fotografien, wie Beuys aus dem niederrheinischen Wurzelwerk seine Energie bezog, sein ökologisches Bewusstsein schärfte und jene künstlerische Vitalität entfaltete, die ihn in die Spitze der internationalen Kunstwelt katapultierte.

News zum Buch

Beschreibung

BEUYS LAND ist das erste Buch, das die niederrheinische Naturlandschaft und Beuys‘ (vermeintliche) Geburtsstadt Kleve ins Zentrum des Beuysschen Kosmos stellt. Im Januar 1978 hielt der Fotograf Gerd Ludwig auf eindrucksvolle Weise fest, wie Beuys sich seiner Vergangenheit näherte – in der Stadt Kleve und deren niederrheinischen Umgebung. Dort, wo für Joseph Beuys alles begann. Die hier versammelten Fotografien Gerd Ludwigs zeigen Beuys vor allem in der typischen Landschaft zwischen Deich, Kolken, Alleen und den Menschen vor Ort. Hier spürt man, wie sich der Beuyssche Kunstbegriff und seine Landschaft in ihrer Kargheit einander bedingen.

Der Kulturwissenschaftler Frank Mehring zeigt im Dialog mit Ludwigs Fotografien, wie Beuys aus dem niederrheinischen Wurzelwerk seine Energie bezog, sein ökologisches Bewusstsein schärfte und jene künstlerische Vitalität entfaltete, die ihn in die Spitze der internationalen Kunstwelt katapultierte.

Zusätzliche Informationen

Gewicht1.5 kg / 3.31 lbs
Buchautor

,