Copacabana Palace

Vielfach international ausgezeichnet – jüngst bei WORLD PRESS PHOTO 2017 – und in Ausstellungen rund um den Globus präsentiert zeigt Copacabana Palace auf eindrückliche Weise die Geschichte von Jambalaya, einem nie fertiggestellten Wohnungsprojekt in Rio de Janeiro, das im Volksmund „Copacabana Palace“ genannt wird, nach dem berühmten Luxushotel, am noch berühmteren Strand von Copacabana. Peter Bauza hat acht Monate lang mit den Bewohnern von Copacabana Palace zusammengelebt und darüber ein einzigartiges Fotodokument geschaffen.

Peter Bauza

24 × 30 cm
208 Seiten, 185 Fotos
Deutsch, Englisch, Portugiesisch
Hardcover, Leinen gebunden, 8-seitiger Ausklapper,
French-Fold-Schutzumschlag
ISBN 978-3-903101-19-7
August 2016

75.00
inkl. 5% Mwst, exkl. Lieferung
Kostenloser Versand in Deutschland und Österreich

Artikelnummer: 978-3-903101-19-7 Kategorien: , Schlagwörter: , , , ,

Autoren

  • Peter Bauza

    Peter Bauza verließ nach einem Abschluss als Kaufmann im Außenhandel sein Heimatland Deutschland und arbeitete für ein internationales Unternehmen in [...] mehr

Awards

  • Logo AI-AP
  • Px3 Award - Prix de la Photographie
  • Visa pour L’Image 2016
  • Siena International Photo Award
  • World Press Photo
  • Hansel-Mieth-Preis
  • Logo American Photopraphy 33
  • Logo FEP
  • Logo POY Latam
  • The Lucie Awards

Details

„Das Paradies ist hier, die Hölle ist hier, Wahnsinn ist hier, Leidenschaft ist hier“. Francis Himes‘ Aussage über Rio wurde Peter Bauzas fotografisches Motto. Seine grandios einfühlsamen Bilder erzählen die Geschichten von den vielen Menschen, die in diesem Moloch von „Wohnungsskeletten“ dennoch leben – „sem teto, sem terra“ – „ohne Dach und ohne Land“ –, von ihren alltäglichen Momenten der Freude und Trauer, von ihren Bedürfnissen und ihren Illusionen, aber auch von Schönheit und Stärke. Copacabana Palace ist ein typisches Beispiel für ein Leben, das von Millionen anderen Brasilianern unter den gleichen Umständen geteilt werden muss, während die Regierung eine ihrer schwersten politischen und wirtschaftlichen Krisen durchlebt und zugleich Milliarden für die Infrastruktur von weltweiten Sportevents ausgibt.

AUSSSTELLUNGEN
* Fotogalerie Friedrichshain, 
Berlin, Deutschland 27. April – 8. Juni 2018
* Galerie für Fotografie, Hannover, Deutschland 15. Februar – 1. April 2018
* Quartiers du Monde, Grenoble, Frankreich, 1. November – 26. November 2017
* Annie Boulat Cosmos Gallery, Paris, Frankreich, März 2017
* Oficina Fotografiche Milano, Dezember 2016 – Februar 2017
* Foianofotografia, Foiano della Chiana, Italien, 4. November – 27. November 2016
* Siena International Photo Award, Siena, Italien, 29. Oktober – 30. November 2016
* Daejeon Modern History Exhibition Hall, Daejeon, Südkorea, 20. Oktober 2016 – 20. Januar  2017
* Centro de Arte Contemporáneo, Quito, Ecuador, 29. September – 23. Oktober 2016
* Fotofestival Visa pour l’Image, Perpignan, Frankreich, 27. August – 16. September 2016

Rezensionen

Frankfurter Allgemeine Zeitung

1. März 2018: „Kein Wasser, kein Strom" Das Leben im „Copacabana Palace" ist eine Herausforderung: Peter Bauzas Sozialreportage in einer Ausstellung in Hannover. Von Wolfgang Albers

LFI - LEICA FOTOGRAFIE INTERNATIONAL open_in_new

Buch des Monats Dezember 2016: „Viel mehr geht es um die Stärke dieser unfreiwilligen Solidargemeinschaft, die versucht, in mutiger Selbstbestimmung zu überleben.”

Frankfurter Allgemeine Zeitung

23. Dezember 2016: „Eindrucksvoll präsentiert auf Doppelseiten, in der Hoffnung, Rios verborgene Seite in das Licht der Öffentlichkeit zu rücken.”

Vogue Italy open_in_new

2. November 2016: „Fasziniernde, engagierte und lebendige Bilder erzählen vom Leben an der Peripherie von Rio de Janero, von einer Realität, der man sich nicht verschließen kann.”

Mediennerd.de open_in_new

„Dieses Buch öffnet einem die Augen.”

The New York Times open_in_new

3. Oktober 2016: „A Vibrant Life Amid the Ruins of Rio.”

Neue Zürcher Zeitung

2. Oktober 2016: „Peter Bauza hat über acht Monate fotografiert und ein berührendes, mitreißendes Portrait geschaffen.”

Spiegel Online open_in_new

6. September 2016: „Nie fertiggestellt - und trotzdem bewohnt: Am Rande Rios hausen Hunderte Familien in Bauruinen. Fotograf Peter Bauza hat im "Copacabana Palace" bewegende Bilder gemacht.”

News zum Buch

Ausstellung und Auszeichnung für Copacabana Palace

Nach den Siena International Photo Awards am 29. Oktober, wo Peter Bauza mit dem Pangea Prize, Kategorie „Storyboard“ ausgezeichnet wurde, war die nächste Station für seine Ausstellung COPACANA PALACE beim Fotofestival Foianofotografie in Foiano della Chiana, Italien am 4. November 2016. Die Ausstellung ist in La Carbonaia, einer ehemaligen Kirche, die zu einem außergewöhnlichen Ausstellungsareal umgewidmet wurde, noch […] mehr

Beschreibung

„Das Paradies ist hier, die Hölle ist hier, Wahnsinn ist hier, Leidenschaft ist hier“. Francis Himes‘ Aussage über Rio wurde Peter Bauzas fotografisches Motto. Seine grandios einfühlsamen Bilder erzählen die Geschichten von den vielen Menschen, die in diesem Moloch von „Wohnungsskeletten“ dennoch leben – „sem teto, sem terra“ – „ohne Dach und ohne Land“ –, von ihren alltäglichen Momenten der Freude und Trauer, von ihren Bedürfnissen und ihren Illusionen, aber auch von Schönheit und Stärke. Copacabana Palace ist ein typisches Beispiel für ein Leben, das von Millionen anderen Brasilianern unter den gleichen Umständen geteilt werden muss, während die Regierung eine ihrer schwersten politischen und wirtschaftlichen Krisen durchlebt und zugleich Milliarden für die Infrastruktur von weltweiten Sportevents ausgibt.

AUSSSTELLUNGEN
* Fotogalerie Friedrichshain, 
Berlin, Deutschland 27. April – 8. Juni 2018
* Galerie für Fotografie, Hannover, Deutschland 15. Februar – 1. April 2018
* Quartiers du Monde, Grenoble, Frankreich, 1. November – 26. November 2017
* Annie Boulat Cosmos Gallery, Paris, Frankreich, März 2017
* Oficina Fotografiche Milano, Dezember 2016 – Februar 2017
* Foianofotografia, Foiano della Chiana, Italien, 4. November – 27. November 2016
* Siena International Photo Award, Siena, Italien, 29. Oktober – 30. November 2016
* Daejeon Modern History Exhibition Hall, Daejeon, Südkorea, 20. Oktober 2016 – 20. Januar  2017
* Centro de Arte Contemporáneo, Quito, Ecuador, 29. September – 23. Oktober 2016
* Fotofestival Visa pour l’Image, Perpignan, Frankreich, 27. August – 16. September 2016

Zusätzliche Information

Gewicht3 kg / 6.61 lbs
Buchautor