Die Wiener Staatsoper

Das Musik- und Architekturjuwel Wiener Staatsoper feiert sein 150jähriges Bestehen. Starfotograf Lois Lammerhuber gewährt mit seinen großformatigen Bildern vor und hinter den Kulissen einzigartige, noch nie gesehene Einblicke in das Haus am Ring.

Ioan Holender, Andreas Lang, Oliver Lang, Werner Piller, Walter Renner
Reinhard Seifert, Georg Springer
Fotografie: Lois Lammerhuber

24 × 32 cm
200 Seiten
Deutsch/Englisch/Französisch
Hardcover im Schuber
ISBN 978-3-901753-14-5
Mai 2009

49.90
inkl. 5% Mwst, exkl. Lieferung
Kostenloser Versand in Deutschland und Österreich

Artikelnummer: 978-3-901753-14-5 Kategorien: , , Schlagwörter: , ,

Autoren

  • Ioan Holender

    Ioan Holender wurde in 1935 im rumänischen Timișoara geboren. Nach einer kurzen Sängerkarriere baute er eine erfolgreiche Opernagentur auf. 1992 [...] mehr

  • Lois Lammerhuber

    Lois Lammerhuber ist Fotograf und Verleger. Er hat mehr als 1000 Reportagen erarbeitet, davon rund 250 für die Zeitschrift GEO. [...] mehr

  • Werner E. Piller

    Werner E. Piller ist Professor für Paläontologie und historische Geologie an der Universität Graz. Seine Forschungsgebiete reichen von Taxonomie, über [...] mehr

Awards

Details

Die Wiener Staatsoper feiert 2019 sein 150jähriges Bestehen. Das Buch erzählt die Geschichte des Gebäudes der Wiener Staatsoper, von der Grundsteinlegung am 20. Mai 1863 bis zur feierlichen Eröffnung des Hauses am 25. Mai 1869, von der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg bis zur Wiedereröffnung 1955 und vor allem erzählt es von der Einzigartigkeit dieses Repertoiretheaters.

Der Fotograf Lois Lammerhuber blickt in großformatigen Bildern vor und hinter die Kulissen der Wiener Staatsoper, bewegt sich an Plätzen, die der Besucher normalerweise nicht sieht: von der Bühnentechnik über die Probesäle bis zu den malerischen Deckenfresken hoch im Gebälk.

News zum Buch

Beschreibung

Die Wiener Staatsoper feiert 2019 sein 150jähriges Bestehen. Das Buch erzählt die Geschichte des Gebäudes der Wiener Staatsoper, von der Grundsteinlegung am 20. Mai 1863 bis zur feierlichen Eröffnung des Hauses am 25. Mai 1869, von der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg bis zur Wiedereröffnung 1955 und vor allem erzählt es von der Einzigartigkeit dieses Repertoiretheaters.

Der Fotograf Lois Lammerhuber blickt in großformatigen Bildern vor und hinter die Kulissen der Wiener Staatsoper, bewegt sich an Plätzen, die der Besucher normalerweise nicht sieht: von der Bühnentechnik über die Probesäle bis zu den malerischen Deckenfresken hoch im Gebälk.

Zusätzliche Information

Gewicht2.135 kg / 4.71 lbs
Buchautor

, ,