Ausseer Land Sehnsucht

Wirklichkeit ist nicht genug, Zauber tut not. Das Eintauchen in die Bilderwelten von Stephan Mussil bedeutet das Erleben von Natur pur! Dieses Fotobuch zeigt eindrücklich die Magie des Ausseerlandes.

Stephan Mussil
Franzobel
Gerhard Plasonig
Klaus Maria Brandauer

25,5 × 30 cm
112 Seiten, 59 Fotos
Deutsch
Hardcover, Leinen gebunden,
French-Fold-Schutzumschlag
ISBN 978-3-903101-41-8

49.90
inkl. 5% Mwst, exkl. Lieferung
Kostenloser Versand in Deutschland und Österreich

Sold out

Artikelnummer: 978-3-903101-41-8 Kategorie:

Autoren

  • Franzobel

    Franzobel ist einer der wichtigsten zeitgenössischen Schriftsteller und Dramatiker Österreichs. Franzobels Werk wurde mit zahlreichen Auszeichnungen geehrt wie dem Ingeborg-Bachmann-Preis, [...] mehr

  • Gerhard Plasonig

    Gerhard Plasonig ein geborener Grundlseer, ist „talübergreifend“ im ganzen Ausseerland aufgewachsen. Als Techniker mit Motorsport-Bazillus kam er mit Jo Gartner [...] mehr

  • Klaus Maria Brandauer

    Klaus Maria Brandauer ist seit 1972 Ensemblemitglied und Regisseur am Wiener Burgtheater. Er lehrt am Max-Reinhardt-Seminar in Wien und ist [...] mehr

  • Stephan Mussil

    Stephan Mussil absolvierte die Graphische in Wien und die Fachhochschule Bielefeld für Fotodesign und Malerei. Er ist Mitbegründer der Graphiennale, [...] mehr

Details

Das Ausseerland ist eine Kleinregion im Steirischen Salzkammergut. Geprägt wird es von zahlreichen Seen und den umliegenden Bergmassiven – so heißt es in der Sprache Wikipedias. Die Sprache Stephan Mussils ist die des Sehens und des Findens, des Umsetzens von Schöpfung und Zerstörung, von Gefühlen und Stimmungen. Selbstsicher und voll Zuneigung zugleich bewegt sich Mussil in einer Gegend, die er seit Kindesbeinen kennt. Die Magie des Ausseerlandes beschreibt er als seine ganz persönliche Seh(n)-Sucht. Die Ergebnisse seiner Sucht nach dieser Wunderwelt zeigt er in den Bildern dieses Buches.

Begleitet werden Mussils Fotografien von Texten von Franzobel und Gerhard Plasonig sowie einem Vorwort von Klaus Maria Brandauer.

News zum Buch

Beschreibung

Das Ausseerland ist eine Kleinregion im Steirischen Salzkammergut. Geprägt wird es von zahlreichen Seen und den umliegenden Bergmassiven – so heißt es in der Sprache Wikipedias. Die Sprache Stephan Mussils ist die des Sehens und des Findens, des Umsetzens von Schöpfung und Zerstörung, von Gefühlen und Stimmungen. Selbstsicher und voll Zuneigung zugleich bewegt sich Mussil in einer Gegend, die er seit Kindesbeinen kennt. Die Magie des Ausseerlandes beschreibt er als seine ganz persönliche Seh(n)-Sucht. Die Ergebnisse seiner Sucht nach dieser Wunderwelt zeigt er in den Bildern dieses Buches.

Begleitet werden Mussils Fotografien von Texten von Franzobel und Gerhard Plasonig sowie einem Vorwort von Klaus Maria Brandauer.

Zusätzliche Information

Gewicht1.5 kg / 3.31 lbs
Buchautor

, , ,