LEDITION LAMMERHUBERFEP: Best Publisher 2017

26.06.2014   Buchpräsentation im ORF Landesstudio Salzburg



Mit einem Live-Einstieg in Salzburg heute bekam die Präsentation des Buches „Das Franz Ferdinand Prinzip – Warum der Erste Weltkrieg wirklich begann“, zu der ORF Landesdirektor Roland Brunhofer, der Direktor des Museums Haus der Natur Norbert Winding und Verlegerin Silvia Lammerhuber geladen hatten, eine ganz besondere Note.

Unter den wachsamen Augen einer wichtigen Protagonistin des Abends, der weißen Gams, die von Franz Ferdinand erlegt wurde und damit  fatale Ereignisse heraufbeschwor, fand die amüsante und spannende Präsentation des Buches statt. Die historische Gams wird normalerweise im Haus der Natur ausgestellt und wurde extra für diesen Abend ins ORF Landesstudio Salzburg überführt: Der Abschuss einer weißen Gams kündet Unheil an. Trotz der eindringlichen Warnungen seiner Jäger, erlegte Franz Ferdinand von Österreich-Este am 27. August 1913 im Salzburger Blühnbachrevier eine weiße Gams. Im Jahr darauf wurde er Opfer des Attentats von Sarajevo und der Erste Weltkrieg begann. 

Lois Lammerhuber führte amüsant durch den Abend und bat seine Gesprächspartner, die Autoren des Buches, auf die Bühne zum Gespräch. Igor Friedrich Petković gab seine Gedanken über den mythologischen Beginn des Ersten Weltkrieges zum Besten, Norbert Winding sprach über Albinismus und die weiße Gams, Michael Prock darüber, was Mythen kommunizieren, und Thomas Jorda erörterte im Gespräch mit Anita Hohenberg, der Urenkelin Franz Ferdinands, die familiäre Seite der Geschichte. 

Die Werfenwenger Jagdhornbläser sorgten ebenso für die passende musikalische Untermalung des Abends wie der Improvisationskünstler Boris Mihaljčić, der zu den Bildern des Buches live mit seinen sphärischen Klänge das Publikum im Studio verzauberte.