LEDITION LAMMERHUBERFEP: Best Publisher 2017

WIENER HOFBURG

Golden Pixel Award 2011, Gewinner in der Kategorie Buch & Bildbände

Ilsebill Barta, Peter Parenzan
Fotografie: Lois Lammerhuber
24 x 32 cm, 500 Seiten, 277 Fotos
Deutsch/Englisch, Hardcover im Schuber
ISBN: 978-3-901753-18-3, Dezember 2010

WIENER HOFBURG

Aus der Residenz der Habsburger in Wien, entstand über einen Zeitraum von 100 Jahren einer der weltweit spektakulärsten Ausstellungskomplexe. 16 Museen, drei Kirchen, eine der bedeutendsten Bibliotheken der Welt, ein Hi-Tech-Kongresszentrum für internationale Zusammenkünfte und Prunksäle für die schönsten Bälle der Stadt interpretieren den imperialen Regierungsdistrikt auf demokratische Weise neu. Folgerichtig befindet sich in der Hofburg der Amtssitz des Präsidenten der Republik Österreich. Der Schriftsteller Thomas Trenkler fasst das alles so zusammen: „Mit ihren 18 Trakten, 54 Stiegen, 19 Höfen und 2600 Räumen gilt die Hofburg als der weltweit größte profane Wohnbezirk. Zusammen mit dem Museums Quartier kommt sie auf eine Grundrissfläche von über 500.000 Quadratmetern und ist daher auch das größte Kulturareal, abgesehen vielleicht vom Forum Romanum.“

In spektakulären Bildern, aus überraschenden Blickwinkeln und Perspektiven führt Lois Lammerhuber den Betrachter auf eine überraschende Bilderreise durch diese Ikone der habsburgischen Monarchie.

Autoren

Ilsebill Barta

studierte Kunstgeschichte, Psychologie und Volkskunde in Wien und Hamburg. Abteilungsleiterin für Kustodische Angelegenheiten im Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend, Wissenschaftliche Leiterin Hofmobiliendepot – Möbel Museum Wien und Silberkammer Hofburg Wien. Ausstellungen und Publikationen zur Körpersprache und Physiognomik, zur Porträtmalerei, zum Kunstraub und zum Kunstgewerbe und Design.

Lois Lammerhuber

ist Fotograf und Verleger. 1984 beginnt die enge Zusammenarbeit mit der Zeitschrift GEO, die bis heute andauert und seine Auffassung von Fotografie massiv prägt. Seine Fotos werden in hunderten Büchern und Magazinen publiziert und mit internationalen Auszeichnungen prämiert. Unter anderem erhält er dreimal den „Graphis Photo Award“ für die weltweit beste Reportage des Jahres. Seit 1994 ist er Mitglied des Art Directors Club New York. 2014 erhielt er das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst 1. Klasse. 

Mehr

Peter Parenzan

studierte Kunstgeschichte in Wien. Bis 2003 Wissenschaftlicher Leiter des Hofmobiliendepots – Möbelmuseum Wien und der Hofsilber- und Tafelkammer. Kurator zahlreicher Ausstellungen im In- und Ausland zum Thema Biedermeier, Tafelkultur und Mythos Habsburg.