LEDITION LAMMERHUBERFEP: Best Publisher 2017

ARS ELECTRONICA CENTER

Gerfried Stocker, Hannes Leopoldseder, Christopher Ruckerbauer, Fotografie: Nicolas Ferrando, Lois Lammerhuber
24 x 32 cm, 196 Seiten, 106 Fotos, Deutsch/Englisch
Softcover gebunden, Siebdruck–Schutzumschlag
ISBN: 978-3-901753-16-9
September 2009

ARS ELECTRONICA CENTER

Am 2. Jänner 2009 wurde das neu gestaltete ARS ELECTRONICA CENTER in Linz wieder eröffnet. Aus Anlass des großen Publikumserfolges haben sich der künstlerische Leiter des AEC Gerfried Stocker und das Mastermind der Idee AEC Hannes Leopoldseder entschlossen, diesen Umstand mit einem Buch zu würdigen. Die Würdigung bezieht sich nicht nur auf Architektur und Ausstellungsobjekte, sondern auch auf alle Künstler und jene Personen, Unternehmen und Institutionen, die zum Gelingen dieses modernen Gesamtkunstwerkes beigetragen haben.

Das fotografische Konzept trägt die Handschrift von Lois Lammerhuber, einem der renommiertesten Fotografen weltweit und Nicolas Ferrando, international tätiger Multimedia-Spezialist und Werbefotograf. In Zusammenarbeit mit der Edition Lammerhuber entstand ein repräsentativer Bildband in höchster Qualität. Durch die Kamera taucht der Betrachter in die virtuelle Welt des AEC ein und wird durch überraschende Ebenen des Staunens und Entdeckens geführt.

Autoren

Gerfried Stocker

ist künstlerischer Leiter und Geschäftsführer von Ars Electronica. 1995/1996 entwickelte er mit einem Team von Künstlern und Technikern die richtungsweisenden Ausstellungsstrategien des Ars Electronica Center und betrieb den Aufbau einer eigenen Forschungs- und Entwicklungsabteilung, das Ars Electronica Futurelab. Unter seiner Leitung wurde ab 2005 die Planung und inhaltliche Neupositionierung für das neue Ars Electronica Center aufgenommen und umgesetzt.

Hannes Leopoldseder

ist Prof., Dr., TV-Journalist ORF Wien, Intendant ORF Oberösterreich (1974 bis 1998), Fernsehintendant ORF Wien (1998 bis 2002), Honorarprofessor der Kunstuniversität Linz (2009). 1979 Mitbegründer von Ars Electronica und Linzer Klangwolke, Initiator des Prix Ars Electronica (1987) und des Ars Electronica Center (1996). Mitherausgeber der Kataloge der Ars Electronica.

Lois Lammerhuber

ist Fotograf und Verleger. Er hat mehr als 1000 Reportagen erarbeitet, davon rund 250 für die Zeitschrift GEO. Dazu kommen 80 Bücher und hunderte Magazincover. Er erhielt für seine Fotos zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem dreimal den „Graphis Photo Award“ für die weltweit beste Reportage des Jahres. Seit 1994 ist Lammerhuber Mitglied des Art Directors Club New York.

Im Jahr 2009 gründete er gemeinsam mit seiner Frau Silvia Lammerhuber den Verlag Edition Lammerhuber, der seither mit über 200 Preisen bedacht wurde, unter anderem beim Art Directors Club New York und beim Deutschen Fotobuchpreis. 2013, 2015 und 2017 wurde die Edition Lammerhuber von der Federation of European Photographers (FEP) als bester Fotobuchverlag Europas ausgezeichnet. 

Im Jahr 2014 wurde Lois Lammerhuber das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse verliehen, 2017 das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien, der Anerkennungspreis der Stadtgemeinde Baden für Darstellende Kunst und Medienkunst und das Große Ehrenzeichen für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich.

Mehr

Nico Ferrando

begann seine Karriere in jungen Jahren beim Film und in der Werbeindustrie. Er lebte als Fotograf in London und war in Katar ver- antwortlich für die Multimediaproduktion des Museums für Islamische Kunst, Doha. Er machte seinen Master in Fotografie an der Slade School of Fine Art in London und studierte Cinematografie an der University of Cinema in Buenos Aires. Seine Fotoarbeiten werden weltweit gezeigt. Er ist Mitglied der Gruppe Asterisco.org.